Cholesterin senken!!

So senken Sie natürlich einen erhöhten Cholesterinwert

Cholesterin ist eine fettartige Substanz, die im menschlichen Organismus wichtige Aufgaben erfüllt. Es ist unter anderem am Aufbau von Zellmembranen und an Stoffwechselvorgängen im Gehirn beteiligt. Auch ist es Ausgangsstoff für die Produktion von manchen Hormonen, von Gallensäuren und Vitamin D.

Cholesterin wird vom Körper selbst hergestellt und wird auch über die Nahrung zugeführt. Man unterscheidet zwei Formen des Cholesterins. Zum einen das LDL-Cholesterin (Low Density Lipoprotein), das auch als „schlechtes Cholesterin“ bezeichnet wird. Zum anderen das HDL-Cholesterin (High Density Lipoprotein), das auch als „gutes Cholesterin“ bezeichnet wird.

Cholesterin hat erst einmal gute und wichtige Funktionen und trägt zu einem gut funktionierenden Organismus und damit zur Gesundheit bei. Doch wie so oft ist es die Menge, auf die es ankommt. Von Paracelsus, dem bekannten griechischen Arzt der Antike, stammt die Aussage: “Alles ist ein Gift, es kommt nur auf die Menge an“.
Das gilt auch für das Cholesterin im Körper. Zu viel, bzw. auch zu wenig, schadet der Gesundheit.

Erhöhte Werte des LDL-Cholesterins im Blut (mehr als 130 mg/dl) haben schädigende Einflüsse auf das Blutgefäßsystem, bei dem es zu Fetteinlagerungen an den Wänden der Arterien und damit zur Arterienverkalkung (Arteriosklerose) kommen kann. Erhöhte LDL-Cholesterinwerte sind mit dem Rauchen und einem erhöhten Blutdruck ein erheblicher Risikofaktor für Arterienverkalkung und dadurch bedingen Herz- Kreislauferkrankungen wie Herzinfarkt oder Schlaganfall. Deshalb sollte der Wert des LDL-Cholesterins möglich nieder sein.

Das HDL-Cholesterin hingegen hat eine die Blutgefäße schützende Wirkung. Sein Wert sollte möglichst hoch sein (mehr als 45 mg/dl). Zu geringe Werte des HDL-Cholesterins fördern die Arterien verkalkende Wirkung des LDL-Cholesterins.

Was kann man tun, um auf natürlichem Wege den erhöhten LDL-Cholesterin zu senken bzw. den HDL-Cholesterin zu erhöhen?

Ernährung

  • Vermeidung von Lebensmitteln, die eine hohe LDL-Cholesterinkonzentration haben, wie zum Beispiel Eigelb, Leber, fetter Käse und Butter. Weitere Nahrungsmittel mit hohem LDL bitte googeln.
  • Mehr Lebensmittel genießen, die einen hohen Anteil an HDL-Cholesterin haben, wie zum Beispiel Fisch oder kaltgepresste Öle (Omega-3-Fettsäuren). Diese Lebensmittel senken gleichzeitig auch den LDL.
  • Vitaminreiche Lebensmittel
    Vitamine wirken sich auch günstig auf die Cholesterinwerte aus. So erhöht zum Beispiel Vitamin E den HDL. Vitamin C vermindert die Synthese von LDL.
  • Ballaststoffe vermindern die Resorption von Cholesterin aus dem Darm und fördern die Cholesterinausscheidung.
  • Knoblauch senkt LDL und steigert HDL
  • Grüner Tee senkt LDL
  • Das in Äpfeln enthaltene Pektin senkt LDL und erhöht HDL.

Übergewicht abbauen
Grundsätzlich sollte bei einem erhöhten LDL auch Übergewicht abgebaut werden.

Bewegung
Gerade Ausdauersportarten wie Walking, Joggen, Schwimmen oder Radfahren regelmäßig ausgeführt senken den LDL und erhöhen den HDL.

Stress abbauen
Dauerhafter Stress erhöht den LDL. Deshalb ist es auch wichtig dem Stress entgegen zu wirken. Auch hier eignen sich Ausdauersportarten oder Entspannungsübungen.

Pflanzliche Mittel
Es gibt eine ganze Reihe pflanzlicher Mittel zur Senkung des LDL bzw. zur Erhöhung des HDL. Hierzu zählen pflanzliche Medikamente die aus Knoblauch, Artischocken, Sojabohnen, Flohsamen und anderen gewonnen werden.