Tennisellenbogen (Epicondylitis lateralis humeri) und Golferellenbogen (Epicondylitis medialis humeri) mit Osteopathie behandeln

Der Tennisellenbogen und der Golferellenbogen sind schmerzhafte entzündliche Reizzustände der Sehnenursprünge der Unterarmmuskeln. Die Streckermuskeln des Unterarmes entspringen an einem äußeren seitlichen Knochenvorsprung des Oberarmes im Bereich des Ellenbogengelenks. Dieser Knochenvorsprung wird „epicondylus lateralis humeri“ genannt. Die Beugermuskeln des Unterarmes entspringen an einem innengelegenen seitlichen Knochenvorsprung des Oberarmes im Bereich des Ellenbogengelenks. Dieser Knochenvorsprung wird „epicondylus medialis humeri“ genannt.

Der Tennisellenbogen betrifft den äußeren Knochenvorsprung, der Golferellenbogen betrifft den inneren Knochenvorsprung.

Ursachen

  • Überbeanspruchung – Einseitige Beanspruchung
  • Ungünstige Haltung
  • Eingeschränkte Nervenaktivität aufgrund Blockaden im Bereich der Halswirbelsäule
  • Eingeschränkte Durchblutung aufgrund Hochstand der ersten Rippe

Therapie

Aus Sicht der Osteopathie muss der Osteopath oder Heilpraktiker immer die Halswirbelsäule der Betroffenen mitbehandeln. Die gesamte Nervenversorgung des Armes geschieht auf Ebene des Rückenmarks und den, zwischen dem fünften Halswirbel und dem ersten Brustwirbel austretenden, Spinalnerven. Diese Spinalnerven versorgen nicht nur Sehnen, Muskeln, Haut und Knochen des Unterarmes, sie regeln auch die Durchblutung und den Stoffwechsel. Die nervliche Grundlage des Tennisellenbogens und des Golferellenbogens liegt also im Bereich der Halswirbelsäule.

Weiterhin muss auch die erste Rippe mitbehandelt werden, da direkt oberhalb der ersten Rippe alle Spinalnerven und alle Blutgefäße des Armes darüber ziehen. Ein Hochstand der ersten Rippe kann zu nervalen Engpässen und einer Einschränkung der Durchblutung führen, die einer Chronifizierung des Tennisellenbogens bzw. des Golferellenbogens Vorschub leisten.

 

Weitere therapeutische Maßnahmen sind:

Falls Sie unter einem Tennis- oder Golferellenbogen leiden, dann vereinbaren Sie einen Termin mit mir.

Das Einzugsgebiet meiner Praxis erstreckt sich über die Region Stuttgart, Heilbronn, Ludwigsburg, Backnang, Marbach und darüber hinaus.