Koronare Herzkrankheit (KHK) – Beschreibung und alternative Therapie

Die Koronare Herzkrankheit (KHK) ist eine Erkrankung der Herzkranzgefäße, die meistens aufgrund von Arteriosklerose („Arterienverkalkung“) verursacht ist. Bei der Arteriosklerose kommt es durch Ablagerung von Plaques zu Veränderungen der innersten Schicht der Arterien, welches zu einer Verengung, bis zur völligen Verstopfung, der betroffenen Arterien führt. Die Folge ist, dass der Herzmuskel nicht mehr richtig durchblutet und damit auch nur noch unzureichend mit Sauerstoff versorgt werden kann. Das Herz verliert dadurch seine Leistungskraft und kann nur noch unzureichend den Organismus mit Blut versorgen. Diese Minderleistung des Herzens wird als Herzinsuffizienz bezeichnet.
Die KHK verläuft chronisch fortschreitend und kann zu lebensbedrohlichen akuten Komplikationen wie einem Herzinfarkt führen. Herzrhythmusstörungen können auch die Folge sein.

Die koronare Herzkrankheit kann immer wieder zu Engegefühlen in Verbindung mit Schmerzen in der linken Brustseite führen, welches dann als Angina pectoris bezeichnet wird.

 

Naturheilkundliche Therapie – Alternative Heilverfahren der Koronaren Herzkrankheit

Neben einer ärztlichen bzw. fachärztlichen Therapie der KHK können auch begleitend und unterstützend alternative Heilverfahren angewandt werden.

Die alternative Therapie richtet sich vorwiegend auf die Behandlung der Arteriosklerose, die ursächlich für die Koronare Herzkrankheit ist.
Lesen Sie bitte dazu unter folgendem Link weiter: Arteriosklerose mit alternativen Heilverfahren therapieren