Pflanzenheilkunde (Phytotherapie)

Die Pflanzenheilkunde ist eine der ältesten medizinischen Therapien überhaupt. Heilpflanzen und deren pharmakologischen Inhaltsstoffe werden schon seit Jahrtausenden bei vielen verschiedenen Erkrankungen eingesetzt.
Sie entstammt der Erfahrungsheilkunde und wurde von Laien, Heilkundigen und Ärzten angewandt. Das Wissen um die Wirksamkeit verschiedener Heilpflanzen wurde von Generation zu Generation weitergegeben.

Die moderne Pflanzenheilkunde ist mittlerweile eine wissenschaftlich begründete und belegte Medizin, die gerade auch in der Alternativmedizin zur Anwendung kommt.
Als Heilpraktiker kommt die Phytotherapie in meinem Therapiespektrum regelmäßig zum Einsatz. Sie ist ein unentbehrlicher und wirkungsvoller Bestandteil meiner therapeutischen Arbeit.
Sie wird zum Teil als alleinige therapeutische Maßnahme, meistens jedoch in Verbindung mit anderen therapeutischen Verfahren erfolgreich eingesetzt.

 

Mit der Pflanzenheilkunde behandle ich unter anderem folgende Erkrankungen:
Achillodynie
, Arteriosklerose, Arthritis, Arthrose, Autoimmunerkrankungen, Bluthochdruck, Burn-out, chronisches Erschöpfungssyndrom, Depressionen, entzündliches Rheuma, Herz-Kreislauferkrankungen, Immunschwäche, Impingement-Syndrom, Kopfschmerzen, Magen-Darm-Erkrankungen, Migräne, Morbus Bechterew, Multiple Sklerose, Muskelerkrankungen, neurologische Erkrankungen, Prostatavergrößerung, rheumatoide Arthritis, Reizdarmsyndrom, Schlafstörungen, Schwindel, Stuhlverstopfung, Tinnitus und Wechseljahresbeschwerden.